Kriseninterventionsteam

„Ereignisse an Schulen wie ein schwerer Unfall, ein plötzlicher (Unfall-)Tod von Schülerinnen und Schülern oder Lehrkräften, ein Suizidversuch oder Suizid, Amok- und Gewaltdrohung sowie Amok- und Gewalttaten erfordern besondere Maßnahmen der Prävention und Intervention, um die Handlungsfähigkeit der Schule zu gewährleisten und gesundheitliche Schädigung von Schülerinnen und Schülern, von Lehrkräften und weiteren Mitgliedern der Schulgemeinschaft so weit wie möglich zu vermeiden. (…)

Zur Erstellung und Aktualisierung des Sicherheitskonzepts und um im Krisenfall schnell und professionell handeln zu können, wird an jeder Schule ein schulisches Krisenteam eingerichtet. (…)“

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums fĂĽr Unterricht und Kultus vom 10.07.2013 Az.: III.6-5S4305.20-6a77680




Mitglieder des Kriseninterventionsteams



Leitung: Christina Ost , Rektorin

Angelika Bartl , Sicherheitsbeauftragte

Lioba Lippert

Tobias TrĂĽdinger



Zielsetzung des Kriseninterventionsteams

· Wir möchten Wegbegleiter und Ansprechpartner sein.

· Wir möchten, dass in einer Situation, die Entsetzen und Sprachlosigkeit hervorruft, dennoch kompetent gehandelt und zielgerichtet überlegt werden kann.

· Wir möchten erreichen, dass die Schule möglichst schnell zur Normalität zurückfindet, ohne schlimme Ereignisse zu tabuisieren.

· Wir wissen bei komplexen Ereignissen, welche Hilfe notwendig ist, aber auch wo um Unterstützung gebeten werden kann.